Essstörungen

Der Übergang von auffälligem Essverhalten hin zu einer Essstörung ist fließend.

Essstörungen sind ernst zu nehmende, psychosomatische Erkrankungen. Man unterscheidet zwischen der Anorexie (Magersucht), der Bulimie, der Adipositas, der Binge-Eating-Störung und weiteren Unterformen. Die Gemeinsamkeit aller Essstörungen ist die permanente Beschäftigung mit dem Thema Essen.